Aktionswochen im Megamarkt ALIGRO

Chnuschfischperli. Zürfelwucker. Otronen und Zirangen. Im ALIGRO En-Gros-Markt in Schlieren beim Gaswerk gibt es alles für den Profi wie für den privaten Haushalt. Und zwar zu Preisen, die auch den erfahrensten Käuferinnen und Käufern den Kopf verdrehen. Auf über 20’000 km2 werden über 70’000 Produkte angeboten.1’000 davon wöchentlich mit besonders attraktiven Aktions-Rabatten.

Geschüttelt, nicht gerührt.

Aber wie kommuniziert man potentiellen Kunden, dass Angebote so attraktiv sind, dass sie einem den Kopf verdrehen? Schnell, plakativ und auffällig? Auf eine Art, die sich von der Werbung anderer Discounter abhebt? Und dabei erst noch unterhaltsamen Charakter aufweist? Die Lösung von Marti: Man verdreht Wörter. Beziehungsweise: Man schüttelt sie. Aus einem Toi, toi, toi für den Fischer wird so plötzlich ein Hetri Peil! Aus einer speziell grosszügigen Aktion für die Festtage ein Heihnachtswammer. Das süsse Italienerleben mit besonders günstiger Pasta, preislich heruntergesetztem Brunello di Montalcino und von einem üppigen Rabatt profitierenden Aceto Balsamico wird zum Volce Dita.

ALIGRO, der Mega-Frischmarkt.
Wer schon einmal im Feinschmeckerparadies in Schlieren zugange war, weiss, was er erwarten darf: Jeden Tag treffen in der ALIGRO-Gemüseabteilung knackig frische Produkte ein. Über 750 Sorten sind es alleine im Lauf eines Jahres. Täglich frische Brote in allen erdenklichen Variationen werden vor Ort geknetet, geformt und gebacken – professionelle Beratung der zuständigen Bäcker bei Bedarf inklusive.

Ebenfalls gibt es bei ALIGRO tagtäglich Frisches aus Meer, See und Fluss. Auserlesene Spezialitäten aus den lokalen und internationalen Gewässern. Auch auf diesem Gebiet sind die Fachleute von ALIGRO zu höchster Qualität verpflichtet, mit ein Grund, weshalb nicht zuletzt viele Spitzenköche ihre Fische und Krustentiere dort einkaufen. Die Qualität der Fleischwaren wiederum ist stadt- und darüber hinaus bekannt. Von weit her kommen professionelle, aber auch viele private Köchinnen und Köche, um aus dem Riesensortiment ihre Lieblingsstücke auszuwählen. Unzählige Getränke – alkoholische und nichtalkoholische – sowie eine beachtliche Palette von Non-Food-Artikeln runden das kolossale Angebot ab.

Wenn Marti offline sagt, sagt Marti auch online.
Neben klassischen Massnahmen aus dem Offline-Bereich bringt Marti auch online potentielle Kundinnen und Kunden dazu, dem Gourmet-Gastromarkt vor den Toren Zürichs einen Besuch abzustatten. Neben bewegter Bannerwerbung auf ausgewählten Websites wurde zum Beispiel die „Aktion Grüezi!“ lanciert. Per E-Mail lädt sie im Umkreis von 30 Kilometern rund um den ALIGRO beim Gaswerk Schlieren dazu ein, einen Gutschein-Code herunterzuladen, der beim nächsten Einkauf mit bis zu 50 Franken belohnt wird.

Werzlich hillkommen bei ALIGRO.
Die Schüttelwort-Kampagne im TV, am Radio, auf Plakaten, in Inseraten und im Internet soll den Bekanntheitsgrad des Grossisten, der bisher vor allem in der französischsprachigen Schweiz ein Begriff war, auch in unserer Region steigern und dafür sorgen, dass ALIGRO in Zukunft auch an der Bernerstrasse 335 viele Kunden werzlich hillkommen … pardon … herzlich willkommen heissen darf. Erste dahingehende Zahlen zeigen erfreuliche Tendenzen.